Am 2.12. hatten wir also unseres erstes Treffen nach dem Namenswechsel unter dem Namen Trans*Treff Iserlohn nun der Rübezahlbaude.

Die Baude war an dem Tag sehr gut besucht, da auch mehrere Feiern gleichzeitig stattfanden. Wir hatten daher nicht unseren gewohnten Tisch, sondern einen Tisch direkt am Eingang. Mit 11 Teilnehmern wurde es dann schön “kuschelig” da der Tisch eigentlich nur für 9 Personen ausgelegt war. Aber Platz ist ja bekanntlich in der kleinsten Hütte. 

Manchmal ist es halt wichtig sich vorher anzumelden, aber zum Glück klappte es ja trotzdem.

Wir hatten wieder sehr viele schöne Gespräche und auch wieder 2 neue Teilnehmer, die wir begrüssen konnten. Die Stimmung war klasse und alle haben sich wohlgefühlt. Natürlich gab es keinerlei Probleme mit den anderen Gästen, wir wurden beim Kommen oder Gehen höflich begrüsst wie die anderen Gäste an den anderen Tischen auch, ansonsten waren alle mit sich selbst beschäftigt. Also alles ganz normal.

Es gab natürlich auch wieder leckere Kuchen und gute Speisen, vor allem die Ganz war zu dieser Jahreszeit sehr zu empfehlen. Nach einem mehr als gelungenem Nachmittag sind wir dann um 19.00 Uhr wieder Richtung Heimat gefahren.

Wenn Ihr jetzt Lust bekommt selbst teilzunehmen: Nur zu, wir beissen nicht. Am besten mit Dina (manchen noch als Chrissie bekannt)  oder Helen Kontakt aufnahmen und kommen.

Das nächste Treffen wird am 6.01.19 stattfinden, diesmal allerdings im Gasthof zum Schälk ( auf der Hauptstrasse Letmathe, Schwerte nur ein paar Meter weiter), da die Rübezahlbaude Betriebsferien hat. 


Dina Quasdorf

Dina

Ich bin psychologische Beraterin, verheiratet und selbst betroffen. Ich habe meine PAE 2017 durchgeführt, nachdem ich mehrere Jahre schon privat als Frau und seit 2016 auch beruflich als Frau gelebt habe. Zusätzlich zu der Ausbildung zur Psych Beraterin habe ich diverse Kurse über Endokrinologie, S3 Leitlinien, GaOP-Methoden an der Akademie für Urologie absolviert.