Optimaler zwischenmenschlicher Umgang lässt sich erlernen.

Dazu gibt es ein einfaches Rezept, was jedoch einige Übung erfordert:

1. Bedingungslose Wertschätzung

2. Echtheit

3. Empathie

Ein Gespräch – auch ein Streitgespräch zwischen Paaren, Kollegen, Verwandten, usw. sollte immer durch obige 3 Punkte geprägt sein.

Lassen Sie grundsätzlich Schuldzuweisungen weg. Fragen Sie sich stattdessen welche Gründe ihr Gegenüber für seine Tat oder seine Worte gehabt haben könnte.  Wenn Sie sich selbst getroffen fühlen sprechen Sie Ihre Gefühle offen aus.

Also nicht  : „Das war jetzt echt scheisse von Dir!“

Sondern : “ Ich fühle mich durch Deine Worte verletzt!“

Versuchen Sie sich auch in Ihr Gegenüber hinein zu versetzen. Fragen Sie ggf. nach : „Du machst auf mich den Eindruck, als wärst Du sehr traurig, dass wir jetzt dich nicht ins Kino gehen?“

Durch eine solche Kommunikation vermeidet man, dass Gespräche eskalieren und  dann Dinge gesagt werden, die so nicht gemeint waren und den Partner verletzen.

Dieses gilt nicht nur für Famiienprobleme sondern für alle Gespräche, auch im Beruf oder in der Kneipe.

Ein Beispiel für den Beruf :
Nicht „Den Auftrag haben sie gründlich vermasselt, kommt das noch mal vor fliegen Sie“
sondern : „Der Auftrag ist nicht zustande gekommen. Wie kam es denn dazu und wie können wir so etwas in der Zukunft verhindern?“

Kategorien: Allgemein

Dina Quasdorf

Dina

Ich bin psychologische Beraterin, verheiratet und selbst betroffen. Ich habe meine PAE 2017 durchgeführt, nachdem ich mehrere Jahre schon privat als Frau und seit 2016 auch beruflich als Frau gelebt habe. Zusätzlich zu der Ausbildung zur Psych Beraterin habe ich diverse Kurse über Endokrinologie, S3 Leitlinien, GaOP-Methoden an der Akademie für Urologie absolviert.